Eberhard Fechner

Regisseur  Drehbuchautor  Darsteller

       

Seine Biografie  

  

   

Infokasten

 

Offizielle HP von Eberhard Fechner

  

 

 

   

 

Aus nichtigem Anlaß  ... R, DA, TV, 1973 (weitere Informationen >>>)

  

 

Bauern, Bonzen, Bomben ... D, TV-Serie, 1973, Regie: Egon Monk

 

  

Comedian Harmonists ... R, DA, 2 Teile, TV-Doku,1975/76

Hier >> Beschreibung der HP Eberhard Fechner.

 

  

Damenquartett ... R, DA, Fsf, 1968

 

  

Ein Kapitel für sich ... R, DA, TV, 3 Teile, 1978/79

  

    

Ein Tag – Bericht aus einem deutschen Konzentrationslager ... D, TV, 1965, Regie: Egon Monk

   

  

Furcht und Elend im Dritten Reich ... D, TV, 1964

  

  

Geheimagenten  ... R, DA, TV, 1971

Eine Persiflage auf die Arbeit der Geheimdienste.

Mit seiner Frau Lilly betreibt Erwin Kienruss die Kneipe "Zum Dimpel". Sein Freund Freddy gibt sich eines Tages als Geheimagent zu erkennen und macht Erwin ein verlockendes Angebot, für ihn zu arbeiten. Da der Wirt jetzt in die Arbeit der Geheimdienste eingeweiht ist, stürzt er sich vollends in die Arbeit.

Darsteller: Klaus Herm, Cordula Trantow, Hans Christian Blech, Helga Feddersen

   

 

Geschwister Oppermann, Die  ... D...Wels, 1983, Regie: Egon Monk

  

 

Gezeiten  ... R, TV, 1969

Der wohlbeleibte Schiffskoch Gustav Andresen, mit 45 Jahren noch jung verheiratet, erfährt an Bord der 'Brunsland', dass er Vater eines kleinen Gustavs geworden ist. Seine Frau Elli versucht, ihn als Gastwirt an Land zu ziehen. Doch vor lauter Gram über einen so unstandesgemäßen Broterwerb verliert Gustav seine kugelrunde Berufsfigur. Je schöner Elli aufblüht, desto mehr verfällt der griesgrämige ehemalige Schiffskoch. Die von der Liebe so grausam enttäuschte Lore Elvers wagt nach längerem Zögern und innerem Kampf mit sich selbst den kühnen Sprung aus dem Seemannsfrauenheim auf ein holländisches Kümo (Küstenmotorschiff), dessen 'Schipper' mit über fünfzig Jahren im besten Mannesalter steht.
Peter Bröhan fährt als erster auf der 'Brunsland'. Seine junge Frau Yvonne, Laborantin in einer Zementfabrik in Itzehoe, besteht darauf, daß er sein Kapitänspatent macht. Das ist ein dicker Brocken für Peter, der mehr ein Mann der Praxis als der Theorie ist. Aber schließlich hält er das heißersehnte Dokument in den Händen. Doch ist die Freude nur kurz. Die 'Brunsland', auf der er wieder angeheuert hat, fährt ohne ihn ein.
(Quelle: NDR Filmlexikon)

Darsteller: Gustav Andresen (Klaus Höhne), Elli Andresen (Elke Twiesselmann), Peter Bröhan (Vadim Glowna), Yvonne Bröhan (Verena Buss), Lore Elvers (Helga Feddersen), Henk van der Meyden (Josef Jansen), Neeltje van der Meyden (Tilly Perin-Bouwmeester), Kapitän Lorenzen (Alfred Johst), Mührmann 2. Offizier (Karl Heinz von Hassel), Alfred, Funker (Peter Lehmbrock), Udo, 1. Matrose (Volker Bogdan), Mewes, 2. Matrose (Siegfried Buhl), Berni, Steward (Rudolf Brand), Frau Sommerkamp (Luscha Wendt), Pumpenmeister Breuer (Herbert Leonhardt), Hans Jessen, Festmacher (Wolfgang Schenck), Erwin, Pförtner (Heinrich Kunst), Pritzkoleit, Taxifahrer (Peter Frank), Lehrer Hansen (Gottfried Kramer), Mutter Petersen (Marga Maasberg), Mutter Hansen (Mathilde Weddi), Vater Haake (Robert Klupp)

 

    

Im Damenstift ... R, DA, Doku, 1983

  

  

Klassenphoto ... R, DA, 2 Teile, TV-Dok, 1969/70

     

  

Knapp-Familie, Die  ... D, TV, TV-Serie, 1981

  

   

La Paloma  … R, DA, 2 Teile, Doku, TV, 1978

Aus Gesprächsausschnitten mit Seeleuten, die in den letzten 50 Jahren die Meere dieser Welt befahren haben, montiert Eberhard Fechner eine weitere Chronik deutscher Geschichte des 20. Jahrhunderts. Wieder einmal bewahrheitet sich der von ihm gerne zitierte Satz Zolas, nach dem der Erstbeste, der vorbeigehe, zum Helden ausreiche.

  

   

Lebensdaten ... R, DA, TV-Doku, 1976  

  

  

Nachrede auf Klara Heydebreck ... R, DA, TV-Dok, 1969 - Hier >> Beschreibung der HP Eberhard Fechner

   

  

Ödipussi ... D... Herr Dr. Giesebrecht 1988, Regie und Drehbuch: Loriot

  

  

Preis der Freiheit ... D, TV, 1966  

  

  

Prozess, Der ... R, DA, Dok, 3 Teile, 1976-1984

Das 'Unternehmen Erntefest' war eine der spektakulärsten Mordaktionen im tödlichen Alltag des Lagers. Am 3. November 1943 erschossen SS- und Polizei-Einheiten innerhalb von elf Stunden etwa 17.000 Juden. Am 30. Juni 1981 sprach das Gericht sein Urteil über die Schuld der Angeklagten an diesen Verbrechen. Von den ursprünglich 15 Beschuldigten war eine während des Prozesses gestorben, ein Verfahren wurde eingestellt, fünf Angeklagte wurden freigesprochen, acht von ihnen zu Haftstrafen zwischen drei Jahren und lebenslänglich verurteilt. Erst als das Bundesgericht in Karlsruhe im Juni 1984 die Revisionsanträge zurückwies, fand der längste Strafprozess in der Geschichte der Bundesrepublik sein Ende. (Quelle: NDR Filmlexikon)

   

 

Selbstbedienung ... R, DA, TV, 1966 - Hier >> Beschreibung der HP Eberhard Fechner

Wurde am 11.08.1967 auf WDR III, am 19.01.1968 auf ARD, am 03.02.1968 auf ORF1 und auf ARD am 03.02.1968 sowie im Vormittagsprogramm am 07.07.1970 wiederholt.
Hauptdarsteller Jürgen Draeger besuchte für den Film extra einen Schweißerlehrgang, um in der Kunst des (Tresoreauf)schweißens auch vor der Kamera zu brillieren.
Regisseur Eberhard Fechner kam 1965 zum Fernsehspiel-Stab des NDR. Sein erster Fernsehfilm basiert auf einer wahren Begebenheit, bei der ein Kraftfahrer, ein Bauschlosser und ein Elektroinstallateur aus Berlin sich bei ihrem Coup mit  470 000 D-Mark aus dem Staub machten. Sie wurden zwar gefasst und verbüßten zum Zeitpunkt der Ausstrahlung ihre Haftstrafen, die Beute war bis zum Sendezeitpunkt jedoch unauffindbar. (Quelle: Krimihomepage)

  

    

Tadelloeser und Wolff ... R, DA, 2 Teile, TV, 1974/75 - Hier >> Beschreibung der HP Eberhard Fechner

  

    

Tatort (Frankfurter Gold) ... R, DA, TV,-Serie, 1971 (Artikel zu dieser Episode von Francois Werner - Tatort-Fundus)

  

  

Unter Denkmalschutz ... R, DA, TV-Dok, 1974

Dokumentation über ein Patrizierhaus (1882) in Frankfurt. Anhand der Geschichte des Hauses und vor allem der Bewohner; im Speziellen einer Frau, die ihr Leben in diesem Haus verbrachte und zum Zeitpunkt des Filme 89 Jahre alt ist, zeichnet Fechner ein sozial-politisches Geschichtsbild der Zeit von 1907 bis in die siebziger Jahre, von der Monarchie zur Demokratie nach dem Ersten Weltkrieg, vom "Dritten Reich" zur demokratischen Neugründung.

   

 

Versager, Der ... R, Fsf, 1969, ZDF

Sozialkritische Studie über einen 45-jährigen Angestellten, der zu Recht befürchtet, den Rationalisierungsmaßnahmen des neuen Geschäftsführers zum Opfer zu fallen. Im Kampf ums Überleben greift er zu unsauberen Mitteln. Gute Spannungsdramaturgie.

Darsteller: Horst Bollmann, Günter Strack, Helga Feddersen, Dagmar Biener

  

  

Vier Stunden vor Elbe 1 ... R, Fsf, 1967, DA: Helga Feddersen

   

 

Winterspelt ... R, DA, TV, 1977 - Hier >> Beschreibung der HP Eberhard Fechner

   

 

Wolfskinder ... R, DA, Doku, 1990

 

Ein weit ausholender Dokumentarfilm, der das wechselvolle Schicksal einer ostpreußischen Familie aus Labiau (zwischen Königsberg und Tilsit) nachzeichnet. In ausführlichen Statements der sechs überlebenden Geschwister, die sich, in alle Richtungen versprengt, in Hamburg wiederfanden, entsteht ein bei aller Subjektivität der Erlebnisse authentisches Skizzenbuch der Kriegs- und Nachkriegszeit. Ein außergewöhnlicher Beitrag zu Mentalitäts- und Vergangenheitsverständnis.

  

  

  

 

Zehn Jahre und drei Tage ... D... Jens, R = Fritz Umgelter, 1956

Ein Fernsehspiel von Ivo Braak. Zeit: Herbst 1948. Szenenbild: K.-H. Joksch.
"Ein Unglücksfall!" hat das Gericht vor zehn Jahren entschieden. Aber in dem Dithmarscher Dorf sind die Gerüchte nicht verstummt, dass der "Unglücksfall" ein Mord gewesen ist. Vier Männer wissen, was wirklich geschehen ist. Aber - werden sie auch sprechen? Muss die Wahrheit überhaupt um jeden Preis gesagt werden? Denn: Wem kann sie nach so langer Zeit noch nützen?
Darsteller: Janjakob Lau, Bauer (Hans Epskamp), Anke, seine Tochter (Christa Oenicke), Greet, seine Haushälterin (Else Petersen), Niß Brandt, Jungbauer (Paul Berndt), Julius Stücker, Bauer (Walter Grüters), Jens, sein Sohn (Eberhard Fechner), Karl Wichmann, Bauer (Wilhelm Grothe), Pastor Bünz (Georg Eilert), Frauke, seine Tochter (Inge Fabricius), Amtsrichter (Hans E. Schons), Vermessungsbeamte (Karl Kramer, Erwin Laurenz), Alwin Laiß (Erik Braedt).

  

 

 

 

  

  

  

  

  

 

 

 

 

 

 

 

Layout: Rosemarie Kuheim

Bearbeitet: 26. Nov. 2015

 

Diese Aufstellung der Filme erhebt keineswegs den Anspruch auf Vollständigkeit, deshalb sind auf dieser Seite Links angebracht, die weitere Hinweise geben. 

Da ich auf Inhalte zu externen Webseiten keinen Einfluss habe, kann ich für diese auch keine Gewähr dafür übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber verantwortlich.

Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft, diese waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden derartige Links umgehend entfernt.

Sollten mir bei den o.g. Angaben inhaltliche oder auch Schreibfehler unterlaufen sein, so werden diese bei entsprechender Nachricht und Kontrolle korrigiert.