Michael Mendl

Darsteller

   

  

Infokasten

    

Der Schauspieler wird vertreten durch die Agentur Reuter

  

TV-Filmvorschau für die nächsten 4 Wochen

  

  Michael Mendl bei Filmportal

 

Offizielle HP

mit vielen Trailern aus seinen Filmen

 

  

  

Michael Mendl - Foto: Edmond Frederik

Michael Mendl 

Copyright: Edmond Frederik

  

Geboren wurde er als Michael Sandrock am 20. April 1944 in Lünen. Er ist das Kind einer Medizinstudentin und eines katholischen Priesters und kam unehelich zur Welt. 1949 zog er mit seiner Mutter und seinem Stiefvater, der bei BASF beschäftigt war, nach Ludwigshafen. Ob sein Stiefvater, Herr Mendl, ihn adoptierte, ist nicht bekannt, aber er trug fortan dessen Namen.

    

Bereits mit 14 Jahren arbeitete er als Statist am Mannheimer Staatstheater. Es folgte eine Schauspielausbildung an der Folkwang-Schule in Essen. Arbeit im Theater Stuttgart, Düsseldorf, Hamburg, München. Verschiedene weitere Engagements an deutschen Schauspielhäusern. Mitte Der 1970er Jahre erste Ausflüge ins Fernsehen in Produktionen wie Derrick, Der Kommissar oder Der Alte. Seine erste größere Rolle hatte er 1989 als Triebtäter im SWF-Tatort Die Neue, wo Ulrike Folkerts ihre erste Rolle als Hauptkommissarin Lena Odenthal gab.

  

Sein Kinofilmdebüt hatte Michael Mendl allerdings erst nach 25 Jahren Bühnenerfahrung, und zwar in Sherry Hormans Film Leise Schatten, der 1992 mit dem Max-Ophüls-Preis ausgezeichnet wurde. Seit dieser Zeit ist Michael Mendl als Charakterschauspieler tätig. Seine Rollen kann er besonders in Dramen gut verkörpern, in denen er Kriminelle, Psychopathen und andere Randfiguren spielt. Aber genau so nimmt man ihm Offiziere, Ärzte oder andere höherstehende Persönlichkeiten ab.

  

Szenenfoto Der Besuch der alten Dame
Mit freundlicher Erlaubnis ©www.ziegler-film.com
 

Er spielte z.B. im Kinofilm Der Untergang den General der Artillerie Helmuth Weidling oder den Kapitän Johannsen in Joseph Vilsmaiers Fernsehfilm Die Gustloff. Auch seine Rollen als Kardinal Monsignore Hudal in Costa Gavras Amen oder in Gero von Boehms Karol Wojtyla - Geheimnisse eines Papstes als Papst Johannes Paul II. waren äußerst beeindruckend. Hervorheben lässt sich auch das Doku-Drama Deutschlandspiel über den Mauerfall von Hans-Christoph Blumenberg, in dem Mendl an der Seite von Sir Peter Ustinov spielte, oder auch Kelly Bastian - Die Geschichte einer Hoffnung mit Dagmar Manzel als Petra Kelly und Michael Mendl als Gert Bastian. Bemerkenswert war auch seine Rolle in dem 2003 gedrehten TV 2-Teiler Im Schatten der Macht (>>>Trailer) von Oliver Storz als Bundeskanzler Willy Brandt, für die er 2004 die Goldene Kamera für den besten deutschen Schauspieler bekam. 

 

Foto: Franz Richter

Michael Mendl

Hier 2010 bei der Eröffnung von Boulevard der Stars

©Wikipedia-User Franz Richter

Diese Datei ist unter der Creative Commons-Lizenz Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported lizenziert.

  

  

Eine überragende schauspielerische Leistung zeigte Mendl 2008 in seiner Rolle als Alfred Ill an der Seite von Christiane Hörbiger in einer Neuverfilmung von Dürrenmatts Der Besuch der alten Dame. www.steffi-line.de schreibt: In dem behutsam modernisierten, hochkarätig besetzten Klassiker gab die Hörbiger unter der Regie von Nikolaus Leytner die Titelfigur der Multimilliardärin Claire Zachanassian, die nach über 40 Jahren zurückkehrt, um auf makabre Weise Rache an ihrem ehemaligen Geliebten Alfred Ill zu nehmen – eindrucksvoll interpretiert von Michael Mendl. Claire hat den Bürgern der bankrotten Provinzstadt Güllen ein unmoralisches, zutiefst verwerfliches Angebot gemacht, bietet eine horrende Geldsumme – falls Alfred "stirbt".

2011 war Michael Mendl in Simon Verhoevens Männerherzen und die ganz ganz große Liebe mit einer kleinen, aber feinen Rolle zu sehen und in Das Geheimnis der Villa Sabrini in der Regie von Marco Serafini. Außerdem spielt er an der Seite von Christine Neubauer in der zweiteiligen Familiensaga Die Holzbaronin mit (Regie: Marcus Rosenmüller) und in Krokodil (Regie: Urs Egger), hier sind Mario Adorf und Dagmar Manzel mit von der Partie.
  

Zwischendurch gibt er immer wieder Gastspiele in verschiedenen Theatern (z.B. Württembergisches Staatstheater Stuttgart, Münchner Residenztheater, Münchner Kammerspiele).

      

Auch für soziale Projekte engagiert sich der Schauspieler. Er ist als Mentor das Projekt LILALU tätig. Er unterstützt die Arbeit "Faszination Regenwald e.V." und er ist Schirmherr des Vereins zur Bekämpfung der Kinderkrankheit Noma im "Verein gegen Noma e.V.".

  

Auszeichnungen:

1997 Deutscher Filmpreis

1998 Bayerischer Filmpreis

2004 Goldene Kamera (bester deutscher Schauspieler des Jahres 2004)

  

Michael Mendl war über 20 Jahre lang mit der Schauspielerin Carolin Fink liiert, das Paar trennte sich 2009. Aus dieser Beziehung gehen zwei Kinder hervor. (rk)

    

         

  

Weitere Filme mit Michael Mendl

     

Titel

Jahr Regie

Derrick - Klavierkonzert (Rolle: Wirt)

1978

Helmuth Ashley

Tatort - Miese Tricks (Rolle: Wenzel)

1985 Theo Mezger

Kleine Haie (Rolle: Herr in der Prüfungskommission)

Sind die denn hier alle total beknackt? Ingo will doch nur einen Stuhl zurückbringen. Er weiß nicht, dass er irrtümlich vor der Prüfungskommission der Schauspielschule steht, die seine Schimpfkanonade für eine gelungene Improvisation hält. Er lernt Johannes kennen, der unbedingt Schauspieler werden will, aber bisher jede Aufnahmeprüfung vermasselt hat. Und Ali, einen vor Talent strotzenden Alleskönner und Möchtegern-Schauspieler. In München schlagen sich die drei kleinen Haie als Aktmodelle, Blutspender und Fisch-Pfleger durchs Leben und schließen Freundschaft mit Herta und ihrer singenden Säge. Dann tritt die verschworene Gemeinschaft zur entscheidenden Aufnahmeprüfung an. (Quelle: Amazon)

1992 Sönke Wortmann

Das Schwein - Eine deutsche Karriere (Rolle: Robert Korda) - Mein Film-Tipp -

Stefan Stolze, ein Berliner Junge, erlebt wie viele Kinder seiner Generation die Nachkriegszeit in ärmlichen Verhältnissen. Seine Mutter, die Schauspielerin ist, sorgt sich sehr um ihn und kümmert sich so gut sie kann. Aber bereits ist er in der Schule wegen Kameradendiebstahl aufgefallen, sein Weg war irgendwie schon vorgezeichnet und ohne Schulabschluss schlägt Stefan irgendwann den Weg ins Rotlicht-Milieu ein, wo er als Zuhälter und Hehler agiert. Es kommt wie es kommen muss, er wird verhaftet, kommt ins Gefängnis, wo er Korda (Michael Mendl) kennen lernt. Der vertraut ihm seine Firma an, die Stolze skrupellos an die Wand fährt. Als Stolze die wohlhabende Alice van Lück (Andrea Sawatzki) kennenlernt, verschafft er sich Zugang in die bessere Gesellschaft... Hervorragend: Götz George (rk)

1994 Ilse Hofmann

Der letzte Kosmonaut (Rolle: Minister Tupulev)

1994 Nico Hofmann

14 Tage lebenslänglich (Rolle: Viktor Czernetzky)

1997 Roland Suso Richter

Tödliche Wende (Rolle: Walter Hägerle)

Vier Freunde stechen einmal im Jahr im holländischen Ijsselmeer in See. Statt ihrer Ehefrauen nehmen sie eine "willige Dame" mit, die aber, da auch reichlich Alkohol fließt, dieses Jahr leider über Bord geht. Der Vater (gespielt von Tilo Prückner) der jungen Frau ist Reporter und recherchiert... (rk)

1995 Nico Hofmann

Es geschah am helllichten Tag (Rolle: Bauer Moser)

1996 Nico Hofmann

Bittere Unschuld

Der Leiter der Forschungsabteilung eines Pharmaunternehmers befürchtet Opfer einer Rationalisierungsmaßnahme zu werden. In die Enge getrieben, erpresst er seinen Vorgesetzten - verschweigt dies aber seiner Familie. Seine Frau deutet die Zeichen falsch und unterstellt ihrem Mann eine Affäre, woraufhin sie sich mit dem Widersacher ihres Mannes einläßt. Die fünfzehnjährige Tochter wird zunehmend zur Leidtragenden und reißt die Initiative an sich, findet die vermeintliche Geliebte ihres Vaters und entdeckt mir ihr eine neue Welt. Gemeinsam gelingt es ihnen, den Intrigen ein radikales Ende zu bereiten und die Tür in eine neue, ganz eigene Zukunft zu öffnen. (Quelle: Amazon)

Darsteller: Elmar Wepper (Andreas), Andrea L'Arronge (Monika), Laura Tonke (Vanessa), Michael Mendl (Larssen), Mareike Lindenmayr (Eva), Peter Weiß (Behrens), Peter Rühring (Stimmer).

1999 Dominik Graf

Deutschlandspiel (Rolle: Marschall der Sowjetunion Sergej F. Achromejew)

2000 Hans-Christoph Blumenberg

Soweit die Füße tragen (Rolle: Dr. Stauffer)

Im Herbst 1945 wird Oberleutnant Clemens Forell (Bernhard Bettermann) mit 3000 weiteren deutschen Kriegsgefangenen nach Sibirien verschickt - für 25 Jahre Zwangsarbeit. Nur 1200 Männer werden diese Reise überleben und müssen fortan unter unmenschlichen Bedingungen in einem Bleibergwerk schuften. Angetrieben von der Liebe zu seiner Frau und seinen beiden Kindern gelingt Forell nach mehreren erfolglosen Versuchen endlich die Flucht. Zu Fuß macht er sich auf den Weg nach Hause - über 14.000 Kilometer in drei Jahren. Was er dabei erlebt, überschreitet unsere Vorstellungen von Leid: Auf seinem Weg durch die unendlichen sibirischen Eiswüsten, durch Wälder und Steppen muss er leben wie ein Tier, gegen Wölfe kämpfen, muss Bettler, Dieb und sogar Räuber werden, um zu überleben. Dabei trifft er immer wieder Gefährten auf Zeit - Mongolische Hundezüchter, Goldsucher, Pelztierjäger, Mitglieder des armenischen Widerstands. Viele helfen ihm, doch manche werden zur tödlichen Gefahr... (Spannend gemacht.)

(Anmerkung: Wurde bereits 1958 in der Regie von Fritz Umgelter mit Heinz Weiss als 6teilige TV-Serie verfilmt.)

2001 Hardy Martins

Der Untergang (Rolle: General Weidling)

2004 Oliver Hirschbiegel
Matthias Brandt als Guillaume und Michael Mendl als Willy Brandt in Oliver Storz' Zweiteiler "Im Schatten der Macht" - Quelle: Ziegler Film

Im Schatten der Macht (Rolle: Willy Brandt) >>> Trailer auf der HP von M. Mendl

Mai 1974: Zwei Wochen nachdem sein Referent Günter Guillaume (gespielt von Matthias Brandt) als Agent der DDR enttarnt wird, tritt Willy Brandt vom Amt des Bundeskanzlers zurück. In nur 14 Tagen entspinnt sich ein historisches Drama um Macht und Verrat, Verführbarkeit und Anstand. Mit einem herausragenden Schauspielerensemble um Michael Mendl erweckt Oliver Storz den Geist dieser Zeit wieder zum leben. Dabei verlässt sich „Im Schatten der Macht“ ganz auf die Aura seiner Darsteller und zeigt in kammerspielartiger Dichte die Zeitenwende im Spiegel einer persönlichen Tragödie. So gelingt Storz über den Stoff einer Geschichtsstunde hinaus eine bewegende politische und menschliche Parabel.

(Text und Foto: Ziegler-Film)

2003 Oliver Storz

Der Stellvertreter (Rolle: Monsignore Hudal)

Der gläubige Familienvater Kurt Gerstein (Ulrich Tukur) ist als Leiter der Desinfektionsabteilung beim Hygiene-Institut der Waffen SS für die Versorgung der Konzentrationslager mit dem Gas Zyklon B verantwortlich. Als er auf einer seiner Dienstreisen nach Polen in einem Lager Augenzeuge des Genozids wird, wird ihm klar, dass es nicht wie der Großteil der deutschen Bevölkerung wegsehen kann. In der Überzeugung, ein "Aufstand der Aufrechten" könnte die Judenvernichtung stoppen - schon längst rattern Viehwaggons mit ihrer menschlichen Fracht unerbittlich gen Osten - kontaktiert er hochrangige Personen der evangelischen Kirche und Vertreter anderer Staaten, um die Welt aufmerksam zu machen. Doch seine couragierten Versuche, die Gräuel der Nazis publik zu machen, stoßen auf eine Mauer der Ignoranz, auf Grund seiner SS-Mitgliedschaft werden seine Berichte nicht ernst genommen. Gerstein beschließt, den Papst als höchste moralische Instanz über die Judenvernichtung durch die Deutschen zu informieren... (Quelle: Amazon)

2002 Constantin Costa-Gavras
Barfuß (Rolle: Heinrich Keller) 2005 Til Schweiger
  

Weitere Filme mit Michael Mendl sind auf der IMDb-Website gelistet.

     

   

  

    

   

 

 

 

  

  

  

 

 

 

 

 

 

Layout: Rosemarie Kuheim

Bearbeitet: 26. März 2016

 

Diese Kurzbiografie kann nur rudimentär sein und die genannten Filme nur eine Auswahl von Filmen des Künstlers enthalten. Die Angaben erheben daher keineswegs den Anspruch auf Vollständigkeit, deshalb sind Links angebracht, die weitere Hinweise geben. Da ich auf Inhalte zu externen Webseiten keinen Einfluss habe, kann ich auch keine Gewähr dafür übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden derartige Links umgehend entfernt.

Sollten mir bei den o.g. Angaben inhaltliche Fehler unterlaufen sein, so werden diese bei entsprechender Nachricht und Kontrolle korrigiert.