Kaspar Heidelbach

Regisseur

  

Seine Biografie

 

    

    

  

  

A.S. ... Regie bei einigen Folgen, 1997

Alexander Stein ist Privatdetektiv. Unkonventionell und abenteuerlustig - ein Typ mit Gefühl und Härte, der die Gefahr liebt und das Unrecht hasst. Er arbeitet für Leute, die Angst haben, für Leute, die sich nicht mehr zu helfen wissen. Der wichtigste Mann in seinem Leben ist ausgerechnet Polizist, sein alter Schulfreund Krüger. Und die wichtigste Frau an seiner Seite ist das Callgirl Sonja Hersfeld.

Darsteller: Klaus J. Behrendt, Andrea Sawatzki, Jürgen Vogel, Arthur Brauss, Christian Berkel

   

 

Berlin 36 ...R, 2009

  

 

Besondere Schwere der Schuld ...R, 2014 (ZDF) 

Götz George als Joseph Komalschek in Besondere Schwere der Schuld

Fotoquelle: ZDF/ARD Degeto/Thomas Kost

Das Gericht hatte Joseph Komalschek zu 30 Jahren Gefängnis verurteilt, weil er angeblich seine Nachbarin und ihr neugeborenes Baby ermordet hat. Aber Komalschek hatte diese Tat nie gestanden und die Leichen wurden auch niemals gefunden. Nach dem Knastaufenthalt kommt er zurück in seine Heimatstadt und versetzt seine Mitmenschen in Angst und Schrecken. Tom Barner, ein junger Polizist, und seine Kollegen bewachen und observieren den als äußerst gefährlich eingestuften Ex-Häftling. Aber Komalschek kann, trotz Verlust eines Beines, immer wieder entkommen. Unter der Erde, in einem stillgelegten Bergwerk, will er auf die Wahrheit kommen und macht Toms pensionierte Kollegen, die an seiner Verurteilung nicht unschuldig waren, mit seiner Sucherei nervös.... (Quelle: ZDF)

Darsteller: Götz George (Joseph Komalschek), Manfred Zapatka (Klaus Barner), Thomas Thieme (Heinz Braun) und Hans Martin Stier (Fritz Reet). 

  

    

Ein Fall für zwei ... R, 1984-92, TV-Serie

   

 

Eurocops ... R, 1988, TV-Serie

  

 

Glanzzeiten ... R, 1999

  

 

Katze, Die ...R, 2008

  

  

Kommissar Klefisch ... R, TV-Serie

Mit Willi Millowitsch und Dietmar Bär.

   

 

Leo und Charlotte ... R, 1991, 6-teil. TV-Serie

Dortmund zu Beginn der 90er Jahre. Leo Goldmann und Charlotte Singer, beide Ende 20, haben sich vor einem Jahr in ihrem Betrieb kennen und liebengelernt. Sie arbeitet dort als Fremdsprachen Sekretärin, er als Turbinenschlosser. In der Endmontage überprüft er die Turbinen auf Materialfehler. Eines Tages wird Leo aus heiterem Himmel gefeuert. Charlotte ersucht bei ihrem Chef Dr. Rüggeberg um eine neue Arbeit für Leo erfolglos. Dafür bietet er ihr eine Karriere Chance. Als Leo davon erfährt, vermutet er, nicht ganz zu Unrecht, eine Affäre zwischen Charlotte und ihrem Chef und zerstreitet sich mit ihr. Das Gefühl, plötzlich zu den Überflüssigen zu gehören, kann Leo nicht ertragen. Bei einer Kneipentour lässt er sich von seinem dubiosen Jugendfreund Korke in krumme Geschäfte verwickeln und lernt die flippige Nelly kennen, die in Schwierigkeiten steckt und von merkwürdigen Typen verfolgt wird. Eines Nachts bricht Leo ins Büro von Dr. Rüggeberg ein und entdeckt, dass der Betrieb Turbinen mit lebensgefährlichen Materialfehlern in die Dritte Welt liefert. Diese Fehler hatte Leo immer wieder beanstandet. Wird er die Firma nun hochgehen lassen? (Quelle: ARD-Pressetext)

Darsteller: Katja Flint, Klaus J. Behrendt, Dietmar Bär, Martina Gedeck, Rolf Becker, Sabine Postel, Tilo Prückner und Tana Schanzara

   

 

Lindenstraße ...R, 1988-1995 (mehrere Folgen)

 

 

Willi Millowitsch (li.) und Walter Giller in "Locker vom Hocker"; die Serie lief in loser Form von 1979-1987
Foto: Pidax-Film
Locker vom Hocker ...R, 1979 - 1987, Show mit Walter Giller, der verschiedene Stars vorstellt.

Publikumsliebling Walter Giller präsentiert in dieser unterhaltsamen Ulk-Reihe auf einem Hocker sitzend lustige und absurde Szenen. Da geht es beispielsweise um Kleidersorgen im Paradies, um eine unbekannte Episode aus dem Leben Maria Theresias, um Schwierigkeiten bei einer Trauung und in der Ehe oder um die Probleme eines Gefängnisinsassen ...
Hintergrundinformationen: „Locker vom Hocker“ war eine langjährige, beliebte Sendereihe des ZDF, in der Walter Giller als Moderator und Schauspieler „witzig, aber zugleich auch cool“ agierte, wie er damals der Presse verriet. Drei englische Autoren schrieben die Texte, die der Satirespezialist Gerhard Schmidt aufbereitete. Gillers Sketchpartner sind so beliebte Schauspieler wie Nadja Tiller, Beatrice Richter, Brigitte Mira, Hans Clarin, Karl Dall und Willy Millowitsch. Das Hamburger Abendblatt meinte zum Publikums-Hit (21.12.1979): „Glaubliches und Unglaubliches wurde recht munter aufgespießt.“

 

 

 

  

  

Nie mehr zweite Liga ...R, 2000

Darsteller: Peter Lohmeyer, Jochen Nickel, Dietmar Bär, Nina Petri, Nina Kronjäger, Angelika Bartsch, Dieter Pfaff u.v.a.

   

 

Polski Crash ... R, 1993

  

 

Kaspar Heidelbach führte bisher (03.01.2010) bei 20 Tatort-Folgen Regie, u.a. bei

 

Tatort (Bittere Mandeln) ...R, 2000

Tatort (Der Fluch der Mumie) ...R, 2010

Tatort (Der Frauenflüsterer) ...R, 2005  

Tatort (Der Mörder und der Prinz) ...R, 1992

Tatort (Drei Affen) ...R, 1999  

Tatort (Eine Leiche zuviel) ...R, 2004

Tatort (Keine Polizei) ...R, 2012

Tatort (Klassentreffen) ...R, 2010

 

Tatort (Quartett in Leipzig) ... R, 2000

  Darsteller: Peter Sodann, Bernd Michael Lade, Klaus J. Behrendt, Dietmar Bär, Walter Nickel, Annekathrin Bürger, Vadim Glowna, Theresa Hübchen, Matthias Koeberlin,   

                    Fabian Busch, Max Herbrechter, Markus John

 

Tatort (Rückspiel) ...R, 2002, Drehbuch: Wolfgang Panzer

Tatort (Willkommen in Köln) ...R, 1997

  

  

Tor des Feuers, Das ... R, 1996

 

   

Untergang der Pamir, Der ... R, 2tlg. TV-Film, 2006, DA = Fritz Müller-Scherz

  

    

Wolffs Revier ... R bei 5 Folgen, alle 1992, TV-Serie

Darsteller: Jürgen Heinrich in der Rolle des Kriminalhauptkommissars Andreas Wolff

   

 

Das Wunder von Lengede ... R, 2003

Darsteller: Heino Ferch, Jan Josef Liefers, Jürgen Schornagel, Heike Makatsch, Nadja Uhl, Axel Prahl, Uwe und Armin Rohde, Benjamin Sadler, Thomas Heinze. (Quelle: Amazon)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Layout: Rosemarie Kuheim

Bearbeitet: 3. Januar 2020

  

Die Angaben zu den o.g. Filmen sind nach bestem Wissen gesammelt, aufgeschrieben und bearbeitet worden und enthalten zum Teil Texte aus fremden Webseiten bzw. literarischen Quellen. Die Aufstellung der Filmliste erhebt keineswegs den Anspruch auf Vollständigkeit, deshalb sind auf dieser Seite Links angebracht, die weitere Hinweise geben können. Weiterhin möchte ich bemerken, dass ich auf Inhalte zu externen Webseiten keinen Einfluss habe und keine Gewähr übernehmen kann. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter bzw. Betreiber verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden derartige Links umgehend entfernt. Sollten mir bei den o.g. Angaben inhaltliche Fehler unterlaufen sein, so werden diese bei entsprechender Nachricht und Kontrolle korrigiert.