Xaver Schwarzenberger

Regisseur  Kameramann

 

 

  

   

 

  

  

Absturz ... R, 1989, ZDF (1991), ab 18 Jahre

Darsteller: Claudia Messner, David Martin, Tobias Moretti, Manfred Zapatka  

   

  

Adele - Das Geld der anderen ...R, DA, 2011

Im Jahre 1865 kommt Adele Soitzeder völlig mittellos nach München. Sie muss - um überleben zu können - sich Geld zu überhöhten Zinsen leihen. Aber ihr kommt die Idee, selbst Geld zu verleihen und verspricht den gutgläubigen Kunden, bei ihr würden sie die meisten Zinsen bekommen. Die Zinszahlungen werden von ihr gedeckt durch immer weitere größere Einlagen von neuen Kunden, die dann wieder weitergegeben werden, zu überhöhten Zinsen - versteht sich. Sie steigt zwischen einfachen Leuten und Handwerkern, die alle mal ihre finanzielle Hilfe in Anspruch nehmen, zu einem geachteten "Bank-Fräulein" auf. Aber da sie die erste Frau in "diesem" Geschäft ist, hat sie natürlich viele Neider...

   

  

Andere Liebhaber, Der ... R, 1990, DA: Knut Boeser, 94 Min.

Darsteller: Karlheinz Hackl, Friedrich von Thun, Alexander May, Wilfried Klaus, Rolf Henniger

   

  

Andreas Hofer - Die Freiheit des Adlers ...R, DA: Felix Mitterer, 2001

   

  

Beim nächsten Mann wird alles anders ... R, 1988, 101 Min.

Eine junge Filmstudentin auf der Suche nach dem Traummann. Verfilmung eines Erfolgsromans: Eine Komödie aus dem Milieu vermeintlich aufgeklärter Jungakademiker, die zwischen "romantischer" Liebe und tristem Beziehungsalltag schwankend, Theorie und Praxis nicht vereinbaren können. Mitunter treffend im Detail, verspielt der Film aber die Möglichkeiten einer tiefergehenden Kritik und verfällt stattdessen in unverbindlich-versöhnliche Unterhaltungseffekte oder platte Denunziationen. Ab 16.

Darsteller: Antje Schmidt, Volkert Kraeft, Dominic Raacke, Despina Pajanou, Billie Zöckler 

  

  

Margarete Steiff ...R, Ka, 2005

Die weltberühmten Teddybären der Firma Steiff kennt jeder. Doch kaum jemand weiß um die Lebensgeschichte der Mutter der Steiff-Tiere. Margarete Steiff erkrankt bereits als Kleinkind an Kinderlähmung und bleibt trotz schmerzhafter Operationen und Behandlungen ihr Leben lang an den Rollstuhl gefesselt. Die harten Bedingungen Ende des 19. Jahrhunderts machen der behinderten jungen Frau wenig Hoffnung auf ein erfülltes Leben. Mit ihrer unglaublichen Willenskraft, Kreativität, Lebensfreude und der Hilfe des geliebten Bruders Fritz schafft sie dennoch eine Schulausbildung. Sie erlernt das Nähhandwerk und eröffnet ihren eigenen kleinen Betrieb. Aus Liebe zu den Kindern produziert sie ihre ersten Steiff-Tiere. Eine unternehmerische Erfolgsgeschichte beginnt. Ob Margarete auch ihr privates Glück finden wird, bleibt lange im Ungewissen. (Text-Quelle und Fotos mit freundlicher Genehmigung von www.filmline.de)

  

Annika Luksch spielt die 10jährige Margarethe

Margarethe liebt ihren Bruder Fritz (Felix Eitner) über alles

Familie Steiff (Vater/Herbert Knaup, Mutter/Suzanne von Borsody, Bruder Fritz/Felix Eitner, zwei Schwestern und Margarete (Heike Makatsch)

Margarete Steiff als Firmenchefin

  

  

Rausschmeißer, Der ... R, 1989, DA: Jörg Graser, 96 Min.

Der Rausschmeißer handelt von einer Prostituierten, die in einer Kleinstadt auf den Babystrich geht, von ihren erfolglosen Versuchen aus dem Teufelskreis von Missbrauch und Sinnlosigkeit auszubrechen. Der Film steht in der Tradition des klassischen Kinorealismus, so hart und wirklichkeitsnah wie die Werke von Fassbinder in den späten 60ern und frühen 70ern oder Scorseses Amerika in "Mean Streets" und "Taxi Driver". Dieser Film zieht jeden Zuschauer noch lange nach seinem Ende in den Bann. - Fanny, die ihre Kindertage bereits auf der Straße verbracht hat, benutzt den dummen, gutherzigen Türsteher Frieder um ihrer trostlosen Existenz zu entfliehen. Doch München unterscheidet sich kaum von der Kleinstadthölle, der sie entkommen wollte und bald landet sie im gleichen Milieu. Frieder, der ihr gefolgt ist, verwüstet das Bordell in dem sie arbeitet und bringt sie zu einer verlassenen Kirche. Die Zuhälter sind ihnen auf den Fersen. - Der Film basiert auf der Geschichte einer real existierenden Figur, über die Autor Jörg Graser, noch auf der Filmschule einen Dokumentarfilm drehte. Der Rausschmeißer ist kein gefälliger Film mit Happy End. Doch der beeindruckenden, preisgekrönten darstellerischen Leistung von Claudia Messner und der erzählerischen Vision von Xaver Schwarzenberger (der in den Fassbinder-Filmen Berlin Alexanderplatz, Lili Marleen, Lola, Die Sehnsucht der Veronika Voss und Querelle – ein Pakt mit dem Teufel die Kamera führte) kann man sich nicht entziehen. Ein Film, der einen gewaltigen Sog entfaltet. (Quelle: TMG)

Darsteller: Claudia Messner, David Martin, Hans Diehl, Hanno Pöschl, Manfred Zapatka

  

  

 

 

 

 

 

  

  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  

 

 

  

  

  

  

 

 

Layout: Rosemarie Kuheim

Bearbeitet: 15. Dez. 2015

 

Diese Aufstellung der Filme erhebt keineswegs den Anspruch auf Vollständigkeit, deshalb sind auf dieser Seite Links angebracht, die weitere Hinweise geben. 

Da ich auf Inhalte zu externen Webseiten keinen Einfluss habe, kann ich für diese auch keine Gewähr dafür übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber verantwortlich.

Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft, diese waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden derartige Links umgehend entfernt.

Sollten mir bei den o.g. Angaben inhaltliche oder auch Schreibfehler unterlaufen sein, so werden diese bei entsprechender Nachricht und Kontrolle korrigiert.