Der große Bellheim 

1992/93

 

Filmliste Dieter Wedel

   

  

  

Regie

Dieter Wedel

Drehbuch

Dieter Wedel

Vorlage

-

Produktion

ZDF

Kamera

Edward Klosinski, Jürgen Hensel

Musik

David Knopfler, Michael Landau

FSK

-

Länge

105 + 110 + 120 + 120 Minuten

Auszeichnung

-

Ur-/Erstaufführung

1. Jan. 1993

Genre

4teiliger TV-Film
Sonstiges

Bei den Dreharbeiten (Youtube)

  

    

  

Darsteller

Rolle

Mario Adorf

Peter Bellheim

Heinz Schubert

Dr. Erich Fink

Will Quadflieg

Herbert Sachs

Hans Korte

Max Reuther (Tortenreuther)

Heinz Hoenig

Karl-Heinz Rottmann

Krystyna Janda

Maria Bellheim

Leslie Malton

Gudrun Lange

Alexander Radszun

Berger

Renan Demirkan

Andrea Wegener

Manfred Zapatka

Richard Maiers

Annemarie Düringer

Maiers' Mutter

Ingrid Steeger

Mona Stengel

Dominique Horwitz

Charly

Erika Skrotzki

Carla

Wolfgang Wahl

Dr. Urban

Hans-Jörg Assmann

Dr. Müller-Mendt

Eva Maria Bauer

Frau Fink

Ferdinand Dux (1920-2009)

Bellheims Vater

Michael Wittenborn

Ziegler

Hans Häckermann

Teppichverkäufer

Renate Grosser

Mathilde, Abteilungsleiterin

Thomas Huber

Christian, Verkäufer

Giuseppe Pambieri

Streibel, Personalrat

Arnfried Lerche

Dr. Dürr, Angestellter bei Bellheim

Ursula Hinrichs

Emma, Bellheims Haushälterin in Hannover

Jürgen Schornagel

Personalchef

Stefan Reck

Reporter

Brigitte Karner

Bellheims Tochter

Dorothea Kaiser

Bellheims Sekretärin

Anaid Iplicjian 

Bellheims erste Ehefrau Frau

Erich Hallhuber

Geschäftsführer von Rottmann in Hongkong

Hans-Peter Hallwachs

Marcello Tusco

Konsul Tötter

Hans Zürn

Vermieter

Fritz Lichtenhahn

Vorstand der Schweizer Fürli Bank

Heinz W. Krückeberg (1927-2015)

Verkäufer bei Bellheim

Thomas Meinhardt

Assistent von Rottmann

Werner Schwuchow Wachmann im Kaufhaus

    

 

Mario Adorf - Foto: Edmond Frederik Heinz Schubert - Foto: Edmond Frederik Leslie Malton - Foto: Edmond Frederik Manfred Zapatka - Foto: Edmond Frederik Will Quadflieg - Foto: VIRGINIA

Mario Adorf

als Kaufhaus-Mogul Peter Bellheim

Heinz Schubert, Freund Bellheims und sein Steuerberater Dr. Erich Fink

Leslie Malton

als durchtriebene Bankerin Gudrun Lange

Manfred Zapatka

als der im Schatten stehende Dr. Richard Maiers

Eva Maria Bauer

als Frau Fink

Will Quadflieg, ehemaliger Chef von "Kaufstadt" Herbert Sachs

Foto© M.Adorf, H.Schubert, L.Malton und M.Zapatka - Edmond Frederik

Foto© E.M.Bauer und W.Quadflieg - ©Virginia Shue, Hamburg - starfotos@virginia-hamburg.de

      

 

Inhalt  

 

Teil 1:

Während eines glanzvollen Festes zu seinem 60. Geburtstag erfährt Peter Bellheim, dass sich die Lage seines Konzerns bedenklich verschlechtert hat. Bellheim, der sich drei Jahre zuvor aus dem aktiven Geschäft in den Ruhestand nach Spanien zurückgezogen hatte, gewinnt der deprimierenden Nachricht jedoch eine positive Seite ab: Er wird wieder gebraucht. Er kehrt zu seiner Kaufhauskette mit 14 Filialen und 4.000 Angestellten zurück. Dort stellt er fest, dass die Lage desolat ist. Kunden werden schlecht bedient, die Verkäufer klauen, das Management ist überfordert. Zur Rettung seines Unternehmens trommelt Bellheim ein Oldie-Trio zusammen: Aus Marbella holt er seinen längst pensionierten Wirtschaftsberater, aus dem Ruhesitz in Nizza seinen ehemals schärfsten Konkurrenten und als neuen Personalchef einen pensionierten Gewerkschafter. Diese betagte Viererbande kämpft gemeinsam gegen den eigenen Vorstand, gegen Banken und gegen eine Supermarktkette, die von Bellheims skrupellosem Gegenspieler Rottmann geleitet wird. Was die vier nicht wissen ist, dass hinter ihrem Rücken rücksichtslose Spekulanten eine Intrige anzetteln.

    

Teil 2:

Peter Bellheim und seine Freunde müssen ihrer Hausbank ihr Sanierungskonzept für das Kaufhausunternehmen schmackhaft machen. Indem sie geschickt das Gerücht verbreiten, eine finanzstarke südkoreanische Gruppe wolle sich beteiligen, steigern sie den Bellheim-Aktienkurs. Bellheims Gegenspieler Rottmann aber, der skrupellose Chef einer Supermarktkette, schießt quer: Er steckt befreundeten Journalisten Hintergrundinformationen zu, um Bellheim schlecht zu machen, und wirft gleichzeitig Tausende von Bellheim-Aktien auf den Markt. Der Kurs sackt in den Keller. Im Kaufhauskonzern herrscht Panik. Bellheim versucht verzweifelt herauszufinden, wer ihn ruinieren will. Im Kaufhaus geht es dank der Ideen und Verbindungen der vier Alten langsam aufwärts, aber in Bellheims Villa, in der sie als eine Art Verteidigungs- und Wohngemeinschaft zusammenleben, prallen die Temperamente immer öfter hart aufeinander.

  

 

Teil 3: 

Im Kaufhaus wird von bevorstehenden Entlassungen gemunkelt. Charly, ein Verkäufer, der schon lange davon träumt, sich selbstständig zu machen, riskiert den Sprung ins kalte Wasser. Zusammen mit der verschusselten, hilflosen Kollegin Mona mietet er einen kleinen Laden. Aber damit fangen die Schwierigkeiten erst richtig an. Bellheim und seine Freunde erringen nach einer offenen Konfrontation mit ihrem Gegner Rottmann vorerst einen wichtigen Teilerfolg. Der Aufsichtsrat ihres Unternehmens entscheidet sich für Bellheims Sanierungskonzept: Erweiterung statt Gesundschrumpfen. Doch Rottmann lässt nicht locker. Er kauft heimlich ein großes Bellheim-Aktienpaket, um die Macht in die Hand zu bekommen. Auch die Hausbank macht Bellheim Schwierigkeiten. Er geht aufs Ganze und verpfändet alles, was er besitzt. Privat hat sich Bellheim mit Andrea, einer jungen Dekorateurin, eingelassen. Nun trifft aus Spanien überraschend seine Frau Maria ein.

  

  

Teil 4:

Maria Bellheim spürt die Veränderung im Verhalten ihres Mannes, führt sie aber zunächst auf die Belastung durch das Kaufhaus zurück. Bellheim selbst weiß kaum noch, wo ihm der Kopf steht: Weil es bei der Eröffnung der neuen Filiale in Braunschweig Probleme über Probleme gibt, hat er kaum noch Zeit für die Dekorateurin Andrea. Alles scheint sich gegen ihn verschworen zu haben: Auf der Hauptversammlung beschuldigt ihn der neue Großaktionär Rottmann, mit seiner "Altherrenriege" die Firma zu ruinieren. Er kündigt den Verkauf aller seiner Aktien an. Der Kurs stürzt ins Bodenlose. Die Bank kündigt alle Kredite. Als seine Frau Maria von Bellheims Verhältnis mit Andrea erfährt, reist sie nach Spanien zurück. Bellheim scheint am Ende. Ausgerechnet Rottmann bietet sich als Retter in der Not an. Für wenig Geld will er Bellheim alles abkaufen. Bellheims listige Freunde finden allerdings mit Hilfe eines Einbruchs die Beweise dafür, dass Rottmann bei seiner Intrige illegal vorgegangen ist. Zwischen Rottmann und Bellheim kommt es zur großen Abrechnung.

(Quelle: 3sat)

    

 


  

 

  

 

 

 

 

 

 

 

Layout: Rosemarie Kuheim

Bearbeitet: 19. Febr. 2016

  

Die o.g. Angaben zum Film sind nach bestem Wissen gesammelt, aufgeschrieben und bearbeitet worden und enthalten zum Teil Texte aus fremden Webseiten bzw. literarischen Quellen.

Weiterhin möchte ich bemerken, dass ich auf Inhalte zu externen Webseiten keinen Einfluss habe und keine Gewähr dafür übernehmen kann. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden derartige Links umgehend entfernt.

Sollten mir bei den o.g. Angaben Fehler unterlaufen sein, so werden diese bei entsprechender Nachricht und Kontrolle ebenfalls entfernt bzw. korrigiert.