Der Fangschuss

1979

 

Filmliste Volker Schlöndorff

 

  

  

  

Regie

Volker Schlöndorff

Regieassistent

Alexander von Eschwege

Drehbuch

Genèvieve Dormann, Margarethe von Trotta, Jutta Brückner; nach dem Roman von Marguerite Yourcenar

Schnitt

Jane Sperr, Henri Colpi

Produktionsleitung

Eberhard Junkersdorf

Produktion

Coproduktion von Bioskop-Film, Argos Films und Hessischer Rundfunk

Kamera

Igor Luther

Musik

Stanley Myers

FSK

-

Länge

95 Minuten

Sonstiges

Drehort: Burgenland/Österreich, Drehzeit: Winter 1975/76

FBW-Bewertung

-

Ur-/Erstaufführung

Oktober 1976 Intern. Filmtage Hof, TV-Ausstrahlung 7. Januar 1979

Genre

Drama, Erster Weltkrieg, Oktoberrevolution

  

  

  

Darsteller

Rolle

Matthias Habich

Erich von Lhomond

Margarethe von Trotta Sophie von Reval
Rüdiger Kirschstein Konrad von Reval
Mathieu Carriére Volkmar von Plessen
Friedrich Zichy Franz von Aland
Bruno Thost Chopin
Merc Eyraud Dr. Paul Rugen
Alexander von Eschwege Blankenberg
Henry van Lyck Borschikoff
Valeska Gert Tante Praskovia
Franz Morak Gregoria Loew
Maria Guttenbrunner Mutter Loew
Hannes Kaetner Michael
Karl-Heinz Merz Gefangener
Stephan Paryla Unteroffizier

                   

  

  

Inhalt  

 

Baltikum 1919. Im Land herrscht Bürgerkrieg. Zwei Jahre nach der russischen Revolution versuchen Esten und Letten, die seit Jahrhunderten bestehende Herrschaft der Landbarone und Großgrundbesitzer zu brechen. In Westeuropa befürchtet man, der Bolschewismus könne auch auf Deutschland und Frankreich übergreifen; Freiwilligen-Verbände werden gegründet, um die alte Ordnung zu retten.

Auf dem baltischen Schloss Kratovice lebt Sophie von Reval, eine Frau Ende 20, die vom Leben auf dem Schloss nicht viel gehabt hat. Der Krieg hat auch ihre Existenz materiell verarmt. Mit einer Schar von Freiwilligen verschiedener Nationalität kommen Sophies Bruder Konrad und dessen Freund Erich von Lhomond nach Kratovice. Obgleich freundschaftliche Kontakte zu einem jungen Kommunisten ihr klar gemacht haben, dass für ihre Lebensvorstellungen in der angestammten Klasse kein Platz ist, verliebt sich sich in den preußischen Offizier Erich von Lhomond. Sophie scheut sich nicht, Erich von ihrer Liebe zu erzählen. Der Freischärler weicht vor so offener Liebesbereitschaft zurück. Er stammt aus einer reinen Männerwelt. Um seine Unabhängigkeit von Sophies Gefühlen zu beweisen, besucht er in Riga demonstrativ ein Bordell. In ihrem Selbstgefühl erniedrigt, nimmt Sophie sich nun wahllos Liebhaber unter den Offizieren: ein Schauspiel, dem Erich von Lhomond betroffen zusieht. Um so mehr konzentriert er sich ganz auf die letzten, sinnlosen militärischen Aktionen. Sophie verlässt schließlich das Schloss und läuft zu den Aufständischen über.

In diesen letzten Tagen des Bürgerkriegs werden auf keiner Seite mehr Gefangene gemacht. Als Erichs Trupp Aufständische und unter ihnen auch Sophie festnimmt, verlangt Sophie, dass ihre Exekution von Erich ausgeführt wird.

(Quelle: Broschüre ARD Fernsehspiel, Januar - März 1979, WDR Pressestelle)

  

 

 

 

  

  

 


  

 

 

  

   

   

   

   

   

   

    

   

   

  

Layout: Rosemarie Kuheim

Bearbeitet: 18. Juni 2016

  

Die o.g. Angaben zum Film sind nach bestem Wissen gesammelt, aufgeschrieben und bearbeitet worden und enthalten zum Teil Texte aus fremden Webseiten bzw. literarischen Quellen.

Weiterhin möchte ich bemerken, dass ich auf Inhalte zu externen Webseiten keinen Einfluss habe und keine Gewähr dafür übernehmen kann. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden derartige Links umgehend entfernt.

Sollten mir bei den o.g. Angaben Fehler unterlaufen sein, so werden diese bei entsprechender Nachricht und Kontrolle ebenfalls entfernt bzw. korrigiert.