Karl Wittlinger

Autor  Regisseur

 

S e i n e   F i l m e

      

  

  

 

 

Karl Wittlinger wird am 17. Mai 1922 in Karlsruhe geboren. 

Er stirbt am 22. November 1994.

  

Ableistung des Wehrdienstes nach seinem Abitur 1940.  Wird in Afrika eingesetzt, kommt dann mit einer Kriegsverletzung in französische Gefangenschaft. 1946 Beginn eines Studiums der Germanistik und Anglistik. Arbeit in verschiedenen Jobs, um sich das Studium zu finanzieren. 1949 Leiter einer englischsprachigen Studentenbühne. Heirat.

 

Von 1950 bis 1962 ist Karl Wittlinger Dramaturg und Regieassistent an den Städtischen Bühnen in Freiburg. Ab 1953 ausschließlich Bühnenautor. 

  

Erfolgreich mit Bühnenstücken wie Kennen Sie die Milchstraße?. Das Stück wird 1956 an den Städt. Bühnen in Köln uraufgeführt und mit dem Gerhard-Hauptmann-Preis ausgezeichnet.

  

Wittlinger mischt in seinen Arbeiten die populären Genres Boulevard, Zeitkritik, Absurdes, Krimi und Volksstück.

   

Als Fernsehautor bekannt wurde Wittlinger 1962 mit dem Fernsehspiel Seelenwanderung (Premio Italia, Goldene Nymphe, Ernst-Lubitsch-Preis, Preis des Bischofs von Berlin), eine Parabel über einen Seelenverkauf im Wirtschaftswunderland (mit Hanns Lothar und Wolfgang Reichmann in glänzenden Rollen, Regie: Rainer Erler).  

 

1968 wird Wittlinger künstlerischer Beirat des Konstanzer Stadttheaters und zieht 1970 nach Berlin. In den folgenden Jahren entstehen ausschließlich Arbeiten für das Fernsehen, u. a. Ein Mann will nach oben (1978) oder Matt in 13 Zügen (1984).

 

1982 Übersiedlung nach Horben bei Freiburg i. Breisgau.

   

(Quelle: u.a. Egon Netenjakob: "TV-FILMLEXIKON - Regisseure - Autoren - Dramaturgen", Fischer-Cinema TB-Verlag, Originalausgabe März 1994, Frankfurt/Main - mit Erlaubnis des Autors)

  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Layout: Rosemarie Kuheim
Bearbeitet: 5. Oktober 2018

 
Diese Kurzbiografie kann nur rudimentär sein und die auf der Seite genannten Filme nur eine Auswahl von Filmen der Künstlerin / des Künstlers enthalten. Die Angaben erheben daher keineswegs den Anspruch auf Vollständigkeit, deshalb sind Links angebracht, die weitere Hinweise geben. Da ich auf Inhalte zu externen Webseiten keinen Einfluss habe, kann ich auch keine Gewähr dafür übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden derartige Links umgehend entfernt. Sollten mir bei den o.g. Angaben inhaltliche Fehler unterlaufen sein, so werden diese bei entsprechender Nachricht und Kontrolle korrigiert.