Stephan Meyer

Regisseur  Drehbuch

     

Seine Filme

  

         

Infokasten

 

Stephan Meyer bei Wikipedia

   

 

 

 

 

  

Stephan Meyer wurde am 2. April 1947 in Frankfurt/Main geboren.

 

1966 Abitur.

 

Studium der Germanistik und Soziologie.

 

Regieassistenz bei Harry Buckwitz und Fritz Rémonds "Kleinem Theater am Zoo".

 

1970 - 1974 Besuch der Filmhochschule München.

 

Mit der Schauspielerin Mechthild Großmann hat er eine gemeinsame Tochter.

 

Seine Filme, wie z.B. Der Richter aus dem Jahr 1980 präsentiert eine Unternehmerfamilie im Erbschaftsstreit. "Es hat mich gereizt, mal bis zum schauerlichen Ende durchzuspielen, was passieren kann oder könnte, wenn die Unfähigkeit, die eigenen Gefühle für wahr und wirklich zu nehmen, so tief in einer Familie sitzt, dass sämtliche emotionalen Regungen zerstörerische Form annehmen" (M.). In In Teufels Küche von 1991 ist ein Tod bringender Virus einem Labor für Molekularbiologie entsprungen - ein mehr am Schauerstück als am Problem der Grenzen des Fortschritts interessierter Film. 1981 drehte Stephan Meyer für das Fernsehen die Komödie Die Knapp-Familie, die Geschichte einer Bergarbeiter-Familie aus dem Ruhrgebiet, mit Rosel Zech, Eberhard Fechner, Beate Finckh, Christiane Leuchtmann, Martin Sperr, Erika Skrotzki und Else Quecke. 1987 drehte er den zweiteiligen Film Schlüsselblumen, eine in der DDR und BRD spielende groteske Märchengeschichte. Außerdem zeichnete er für einige TV-Serien wie Bruder Esel, Der Hafendetektiv, Der Fahnder, Evelyn Hamann's Geschichten aus dem Leben, Zwei Männer am Herd, Der kleine Mönch u.a. verantwortlich.

 

1982 bekam Stephan Meyer eine ehrende Anerkennung im Rahmen des Adolf-Grimme-Preises für Die Knapp-Familie und 1983 den Adolf-Grimme-Preis in Silber für Die Knapp-Familie.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Layout: Rosemarie Kuheim
Bearbeitet: 13. Oktober 2022

 
Diese Kurzbiografie kann nur rudimentär sein und die auf der Seite genannten Filme nur eine Auswahl von Filmen der Künstlerin / des Künstlers enthalten. Die Angaben erheben daher keineswegs den Anspruch auf Vollständigkeit, deshalb sind Links angebracht, die weitere Hinweise geben. Da ich auf Inhalte zu externen Webseiten keinen Einfluss habe, kann ich auch keine Gewähr dafür übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden derartige Links umgehend entfernt. Sollten mir bei den o.g. Angaben inhaltliche Fehler unterlaufen sein, so werden diese bei entsprechender Nachricht und Kontrolle korrigiert.