Unter dem Pflaster ist der Strand 

1975

 

Filmliste Helma Sanders-Brahms

 

  

  

Regie

Helma Sanders-Brahms

Drehbuch

Helma Sanders-Brahms, Heinrich Giskes, Grischa Huber

Schnitt

Elfi Tillack

Produzentin

Helma Sanders-Brahms, im Auftrag des ZDF

Redaktion

Eckart Stein

Kamera

Thomas Mauch

Musik

W. A. Mozart

FSK

ab 16 Jahre

Länge

ca. 105 Minuten

Sprecher

Helma Sanders-Brahms

Auszeichnung

Deutscher Filmpreis "Filmband in Gold" 1975, Filmband in Gold 1975 für die darstellerische Leistung von Grischa Huber

Ur-/Erstaufführung

14. Januar 1975, 22 Uhr

Genre

"Kamerafilm im Nachtstudio"

  

  

  

Darsteller

Rolle

Grischa Huber

Die Schauspielerin Grischa Huber war mit Schauspieler-Kollegen Michael König liiert, mit dem sie einen Sohn hat.
Heinrich Giskes
Ursula von Berg
Gesine Strempel
Traute Klier-Siebert
Barbara Finkenstädt
Heinz Hoenig
Günter Lampe

                  

  

  

Inhalt

Der Film erzählt das Scheitern einer Beziehung zwischen Grischa und Heinrich. Das Verhältnis der beiden zueinander entsteht vor dem Hintergrund der Krise Ende der sechziger Jahre. Nach Heinrichs Urteil hat sich die Studentenbewegung als steril erwiesen, während Grischa durch das Erlebnis der Demonstrationen zu einer Nachprüfung der politischen Wirklichkeit angeregt wurde. Die beiden diskutieren über die Ursachen der gesellschaftlichen Verhältnisse und über die Positionen, die sie selbst darin einnahmen. Heinrich fühlt sich seiner Partnerin gegenüber klein und zerstört. Grischa geht gestärkt aus dieser Zeit hervor, gestärkt durch eigene Erfahrungen, durch Gespräche und Interviews mit Frauen über Abtreibung, über Liebesbeziehungen, über Arbeitsbedingungen und Lohnfragen.

(Quelle: Der Frauenfilm - Filme von und für Frauen, Gudrun Lukasz-Aden / Christel Strobel, Heyne Filmbibliothek, Originalausgabe, Wilhelm Heyne Verlag München, TB Nr. 90, Seite 61)  

  

  

  

  

 

 

 

 


  

 

 

  

   

   

   

   

   

   

    

   

   

  

Layout: Rosemarie Kuheim

Bearbeitet: 16. Juni 2016

  

Die o.g. Angaben zum Film sind nach bestem Wissen gesammelt, aufgeschrieben und bearbeitet worden und enthalten zum Teil Texte aus fremden Webseiten bzw. literarischen Quellen.

Weiterhin möchte ich bemerken, dass ich auf Inhalte zu externen Webseiten keinen Einfluss habe und keine Gewähr dafür übernehmen kann. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden derartige Links umgehend entfernt.

Sollten mir bei den o.g. Angaben Fehler unterlaufen sein, so werden diese bei entsprechender Nachricht und Kontrolle ebenfalls entfernt bzw. korrigiert.