Mein Freund, der Scheich

1981

 

Filmliste Rainer Erler

 

  

  

Regie

Rainer Erler

Drehbuch

Rainer Erler

Vorlage

-

Produktion

Pentagramma Filmproduktion - Rainer Erler, im Auftrag des Bayerischen Rundfunks

Kamera

Ingo Hamer

Musik

Eugen Thomass

FSK

-

Länge

89 Minuten

Sonstiges

Es wurde u.a. im Emirat Sharjah am Persischen Golf gedreht.

Auszeichnung

-

Ur-/Erstaufführung

-

Genre

Fernsehfilm

      

   

  

Darsteller Rolle
Josef Bierbichler Toni Ramsauer
Lisa Fitz Fanni
Gustl Bayrhammer Postwirt
Walter Sedlmayr Grindel
Helmut Fischer Franz
Georg Marischka Kern
Peter Kuhnert Schorsch
Fritz Strassner Bürgermeister
Josef Glas Utz
Dieter Pfaff Pit Brinkmann
Georg Maier Landrat
Irmgard Henning-Bayrhammer Postwirtin
Wolfgang Fürleger Benno

         

        

 

Inhalt

Der ledige Bauingenieur Toni Ramsauer, nach einem mehrjährigen lukrativen Job aus einem arabischen Scheichtum wieder in Deutschland, erweckt bei seinen Freunden gewisse Hoffnungen. Wetten, mein Freund, der Scheich, lässt mich nicht hängen!? Gleich nach seinem ersten Suff nach der Heimkehr sagt er das - und die anderen wetten mit. Keiner glaubt ihm so recht seine Geschichte aus Tausendundeiner Nacht. Zugegeben, der Toni war in Arabien jahrelang Vorarbeiter einer Tiefbaufirma. Zugegeben, er hat viel Geld verdient im Emirat. Und, zugegeben, dort unten ist vieles möglich. Aber nicht alles, was der Toni so erzählt, ist letztendes wahr. Das gibt es haarsträubende Geschichten von atemberaubenden Abenteuern von Beduinen und Piraten, von Haifischen, Bauchtänzerinnen, von Karawanen in der Wüste, Sandstürmen und 65 Grad über Null - und schließlich von seinem Freund, dem Scheich. Weil der Toni ungern eine Wette verliert, wird er schließlich zum Hochstapler wider Willen. Der Traum vom eigenen Öl allerdings, von einem "energieunabhängigen Landkreis Markt-Oberhofen" - bleibt eine Illusion. Er kann wirklich nichts dafür, der Ramsauer Toni, dass man ihm glaubt, ihm trotz heftiger Gegenwehr fast eine Million Dollar in die Hand drückt und ihn zum nahezu wichtigsten Mann in dieser bayerischen Gemeinde macht. Schuld daran sind, wie immer, nur die anderen: Die gutgläubigen wie der Profitgeier, die Panikmacher und die Ängstlichen - ja, und in gewisser Weise auch die fixe Idee, dass er leibhaftig existiert - "sein Freund - der Scheich"...

(Quelle: ARD-Fernsehspiel, Herausgeber: Arbeitsgemeinschaft der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten der Bundesrepublik Deutschland)

  

  

  

  

  

  

  

 


  

 

 

  

   

   

   

   

   

   

    

   

   

  

Layout: Rosemarie Kuheim

Bearbeitet: 10. April 2016

  

Die o.g. Angaben zum Film sind nach bestem Wissen gesammelt, aufgeschrieben und bearbeitet worden und enthalten zum Teil Texte aus fremden Webseiten bzw. literarischen Quellen.

Weiterhin möchte ich bemerken, dass ich auf Inhalte zu externen Webseiten keinen Einfluss habe und keine Gewähr dafür übernehmen kann. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden derartige Links umgehend entfernt.

Sollten mir bei den o.g. Angaben Fehler unterlaufen sein, so werden diese bei entsprechender Nachricht und Kontrolle ebenfalls entfernt bzw. korrigiert.