Christa Mühl

Regisseurin  Drehbuchautorin

     

I h r e  F i l m e

 

Einen Nachruf hat die Seite "https://prominentimostblog"

  

         

 

  

 

 

 

  

Christa Mühl wurde am 11. Juni 1947 geboren und absolvierte an der Hochschule für Film und Fernsehen der DDR in Babelsberg ihr Regiestudium. Zu Anfang war sie im Bereich "Dramatische Kunst" im DDR-Fernsehen Regie-Assistentin, wo sie u.a. mit Thomas Langhoff zusammen gearbeitet hat.

  

Von 1977 bis 1989 (zur Wende) blieb sie in diesem Bereich tätig. Sie verfilmte Romanvorlagen von Bertolt Brecht (Die Rache des Kapitäns Mitchell, 1980), Anna Seghers (Das wirkliche Blau, 1986) und Theodor Fontane. Außerdem führte sie Regie für die TV-Krimiserie Polizeiruf 110, und zwar für die Folgen

 Weiterhin arbeitete Christa Mühl als Mentorin in den Fachrichtungen Schauspiel und Regie an der Filmhochschule "Konrad Wolf". 1988 wurde ihr der Kunstpreis der DDR verliehen.

  

Ab 1990 führte sie Regie in TV-Serien wie Für alle Fälle Stefanie. Sie schrieb Drehbücher, u.a. auch für Stubbe - Von Fall zu Fall mit Wolfgang Stumph als Kriminalist Stubbe und führte Regie für die ARD-Serien Lindenstraße, Schlosshotel Orth, Wege zum Glück, Marienhof und Rote Rosen (seit 2006). 

 

Christa Mühl starb am 14. Oktober 2019 im Alter von 72 Jahren. Ein weiterer Nachruf ist in "Junge Welt" zu lesen.

  

 

  

  

  

  

   

 

 

 

 

 

 

 

 

Layout: Rosemarie Kuheim
Bearbeitet: 4. Juni 2021

 
Diese Kurzbiografie kann nur rudimentär sein und die auf der Seite genannten Filme nur eine Auswahl von Filmen der Künstlerin / des Künstlers enthalten. Die Angaben erheben daher keineswegs den Anspruch auf Vollständigkeit, deshalb sind Links angebracht, die weitere Hinweise geben. Da ich auf Inhalte zu externen Webseiten keinen Einfluss habe, kann ich auch keine Gewähr dafür übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden derartige Links umgehend entfernt. Sollten mir bei den o.g. Angaben inhaltliche Fehler unterlaufen sein, so werden diese bei entsprechender Nachricht und Kontrolle korrigiert.