Bernd Fischerauer

Regisseur  Darsteller

      

S e i n e   F i l m e

   

  

Infokasten

    

Bernd Fischerauer dreht ein Dokumentarspiel mit dem Titel "Die Machtergreifung" 

  

  

 

 

  

Österreichischer Regisseur, Drehbuchautor, Schauspieler:

Bernd Fischerauer

  

©Andrea Pollak / www.isarbote.de

Bernd Fischerauer wurde am 11. März 1943 in Graz geboren und machte 1961 auch dort sein Abitur. Er studierte Theaterwissenschaften an der Universität Wien und besuchte von 1962 - 1965 das Max-Reinhardt-Seminar in Wien.

 

Der Regisseur erlag am 15. Mai 2017 seiner Krebserkrankung.

  

Seine erste Fernsehproduktion drehte er für den ORF Die Hochzeit von Molna. Von 1969 bis 1977 inszenierte Bernd Fischerauer am Wiener Volkstheater, am Residenztheater München und an den Münchner Kammerspielen klassische Stücke.

  

Seit über zwanzig Jahren war er durch zahlreiche Fernsehfilme und Serien bekannt und zählte zu den erfolgreichsten Drehbuchautoren und Regisseuren im deutschsprachigen Fernsehen. Für den Bayerischen Rundfunk schuf er u. a. die Serien Die Wiesingers, Schafkopfrennen, Der Salzbaron, Florian III, Dr. Schwarz und Dr. Martin sowie Liebe und weitere Katastrophen. Für diesen Film bekamen die Hauptdarsteller den Bambi und B. F. erhielt eine Nominierung für den Adolf Grimme-Preis. Er inszenierte auch die bemerkenswerte 4-stündige Fernsehproduktion Blut und Ehre – Jugend unter Hitler (1982).

  

Rund um die Routiniers Hans-Michael Rehberg, Konstantin Wecker, Petra Berndt und Götz Otto besetzte Bernd Fischerauer viele Rollen im Alpendrama Apollonia*) sehr bewusst mit jungen, neuen Gesichtern wie Markus Anton, Sara Sommerfeldt, Dieter Fischer und Lilian Naumann und übernahm auch selbst eine kleine Rolle als Professor in der Berliner Bohème, denn hin und wieder gestattete der Regisseur Fischerauer in seinen Produktionen dem Schauspieler Fischerauer kleine Rollen zu übernehmen. In der Reihe Dr. Schwarz und Dr. Martin war er ein eleganter, aber höchst zwielichtiger Modearzt, im Vierteiler Liebe und weitere Katastrophen mimte er den smarten Banker Dr. Dr. Schröder. 

*) Beschreibung bei 'lovefilm': Die Zeit am Anfang des 20. Jahrhunderts in der rauen Bergwelt der Alpen. Nach dem Tode ihrer Mutter führt die älteste Tochter Apollonia zupackend Hof und Mühle. Ihre ruhige Schönheit zieht die Männer an. Eine Liebesbeziehung mit dem Kaplan wird zum Dorfskandal. Der Priester verlässt sie. Tief enttäuscht und schwanger erreichen Apollonia die Vorboten des 1. Weltkrieges.

  

Bernd Fischerauer und die Schauspielerin Rita Russek, die bereits viele Jahre zusammenlebten, hatten sich auf Elba 2009 in aller Stille das Ja-Wort gegeben.

  

Seit 2009 widmete Fischerauer sich im Rahmen der vom Bildungskanal ARD-alpha (bis 2014: BR-alpha) ins Leben gerufenen zehnteiligen Reihe "Vom Reich zur Republik - Themen aus der Zeitgeschichte zwischen 1862 und 1949". Weitere Informationen hierzu sind bei Wikipedia zu lesen.

   

   

  

   

  

 

 

 

 

  

 

 

 

 

 

 

 

 

Layout: Rosemarie Kuheim

Bearbeitet: 16. Mai 2017

  

Diese Kurzbiografie kann nur Stichpunkte aus dem Leben des Künstlers enthalten und erhebt nicht den Anspruch auf Vollständigkeit, deshalb sind hier Links angebracht, die weitere Hinweise geben.

Da ich auf Inhalte zu externen Webseiten keinen Einfluss habe, kann ich auch keine Gewähr dafür übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber verantwortlich.

Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden derartige Links umgehend entfernt.

Sollten mir bei den o.g. Angaben Fehler unterlaufen sein, so werden diese bei entsprechender Nachricht und Kontrolle korrigiert.