Andreas Gruber

Regisseur  Drehbuchautor

       

Seine Biografie  

  

  

  

  

   

Besucherdienst ... R, DA, Kur, 1979, ORF

  

  

Bella Block (Im Namen der Ehre) ... R, 2002

Mitten am Tag wird der Lehrer Rainer Botting im Botanischen Garten in Hamburg erschossen - und stirbt in Bella Blocks Armen, die hier einen freien Tag verbringt. Bei ihren Ermittlungen stößt sie auf die aus einer streng religiösen moslemischen Einwandererfamilie stammende Schülerin Bea. Deren Bruder behauptet, der ermordete Lehrer habe Bea verführt ...

    

  

Drinnen und draußen ... R, DA, 1984, ORF

Eine Sozialarbeiterin "übernimmt" als Praktikantin einer psychiatrischen Anstalt einen etwa 30jährigen Mann, der vor vier Jahren in die Anstalt kam und nur den einen Wunsch hat, wieder nach draußen zu kommen. Sie erfährt, dass ihm diese Zukunft verwehrt werden wird und dass ihr Patient ein klassischer Fall eines verwahrten Lebens sein wird. Am Ende ist sie froh, dass ihr Praktikum beendet ist, da sie ihr Engagement auch vor persönliche Konflikte stellte, die sie nicht lösen konnte. Ein karg gestalteter Erstlingsfilm, der keine eindeutigen Schuldzuweisungen konstruiert und sich dadurch Glaubhaftigkeit bewahrt; er zwingt zur persönlichen Stellungnahme. (Quelle: Handbuch der Kath. Filmkritik 1985/86)

Während ihres Praktikums als Sozialarbeiterin an einer Psychiatrischen Klinik wird der Studentin Renate der junge Mann Alfred Hauser zur Betreuung zugewiesen. Von Hauser vorerst abgelehnt, gelingt es der Studentin, langsam das Vertrauen des Patienten zu gewinnen, ohne ihm aber in seinen Schwierigkeiten tatsächlich eine Hilfe sein zu können. Vom eigenwilligen Verhalten Hausers und ihren eigenen Problemen überfordert, geht die Zeit des Praktikums zu Ende, ohne dass sich eine Wendung ergeben hätte. (Quelle: Pressetext)

       

 

Ein wenig Wärme für die Nacht ... R, DA, 1985, ORF  

  

 

Erste Wahrnehmung, Die ... R, 1991

 

 

Gewitter im Mai ... DA, 1988, ORF/ZDF

   

 

Gutmenschen, Die ... R, 2000, 54 Minuten, Dok

   

  

Hasenjagd - Vor lauter Feigheit gibt es kein Erbarmen ... R, 1994, 102 Minuten

      

 

Leichenreden ... R, DA, 1989, ORF  

 

  

Schuld der Liebe, Die ... R, DA, 1997

Darsteller: Rüdiger Vogler, Gertraud Jesserer, Hanns Zischler, Elfriede Irrall, Rainer Egger

 

 

Shalom, General ... R, DA, 1989, ORF, 100 Minuten

Ein Zivildienstleistender in einem Alten- und Pflegeheim führt mit einem gelähmten Wehrmachtsoffizier einen verbissenen Kleinkrieg, in dem ihre völlig unterschiedliche Lebensauffassung aufeinander prallt. Im Laufe ihrer Beziehung entwickeln die Kontrahenten jedoch Toleranz und Verständnis füreinander, so dass eine Verständigung möglich wird. Die geglückte Verzahnung von dokumentarischen Teilen und der Spielhandlung macht den Film zu einer wichtigen Auseinandersetzung mit dem Alter. Da die zentralen Themen Toleranz und Verständigung mit Witz und Ironie aufbereitet werden, umgeht er schulmeisterliche Trockenheit und präsentiert seine Botschaft höchst unterhaltsam. (Quelle: AV-Medienstelle der Erzdiözese Salzburg)

Max-Ophüls-Preis 1990 und Fernsehpreis der Österreichischen Volksbildung.

Darsteller: Dieter Naumann, Rainer Egger, Andrea Wolf

  

 

Sonderauftrag Linz ... R, 1999

   

 

Unser Mann in Bangkok ... R, DA, 1984, ORF

  

 

Verletzte Lächeln, Das ... R, 1995  

    

  

Welcome Home ... R, 2004

  

   

  

 

  

  

  

 

 

 

 

 

 

 

 

Layout: Rosemarie Kuheim

Bearbeitet: 6. Dez. 2015

 

Diese Aufstellung der Filme erhebt keineswegs den Anspruch auf Vollständigkeit, deshalb sind auf dieser Seite Links angebracht, die weitere Hinweise geben. 

Da ich auf Inhalte zu externen Webseiten keinen Einfluss habe, kann ich für diese auch keine Gewähr dafür übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber verantwortlich.

Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft, diese waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden derartige Links umgehend entfernt.

Sollten mir bei den o.g. Angaben inhaltliche oder auch Schreibfehler unterlaufen sein, so werden diese bei entsprechender Nachricht und Kontrolle korrigiert.